Auf der sicheren Seite mit dem Handwerkerpass

Seit Anfang des Jahres hat jeder Handwerker der ISW-Technik seinen individuellen Handwerkerpass. Durch diesen Nachweis können Kunden sicher sein, dass der jeweilige Facharbeiter über alle notwendigen Qualifikationen für seinen Einsatz verfügt.

 

Als echter Multispezialist beschäftigt die ISW-Technik Fachleute aus mehr als 120 verschiedenen Ausbildungsberufen. Mit ihren unternehmenseigenen Werkstätten bietet sie ihren Kunden ein einzigartiges Leistungsportfolio – und ist damit ausgesprochen erfolgreich.

Als Konsequenz dieses Erfolges hat sich die Zahl der Mitarbeiter in den vergangenen Jahren kontinuierlich erhöht. „Früher kannten viele unserer Kunden die Fachleute der ISW-Technik persönlich. Bei mehr als 400 Mitarbeitern, davon über 300 Handwerker und Techniker, ist das heute kaum noch möglich“, sagt Wilhelm Tausch, Leiter Engineering bei der ISW-Technik. Deshalb haben die Wiesbadener Anfang 2019 einen individuellen Handwerkerpass eingeführt. Daraus lässt sich genau ablesen, welche Aufgaben ein Handwerker ausführen kann und darf.

Ein einfacher und einheitlicher Nachweis

Denn je nach Tätigkeit benötigt der Mitarbeiter nicht nur seine fachliche Ausbildung, er muss seine Kenntnisse auch durch regelmäßige Schulungen und Unterweisungen aktuell halten – angefangen vom Staplerschein über die Bestellung zum Gewässerschutzbeauftragten bis hin zum Nachweis als Befähigte Person für Explosionsschutz. Jeder Handwerker der ISW-Technik absolviert durchschnittlich vier bis fünf Schulungen im Jahr.

Welche das sind, können Kunden jetzt im Handwerkerpass einsehen. Das gibt Sicherheit – denn laut Betriebssicherheitsverordnung muss jedes Unternehmen, das eine Arbeit ausführen lässt, gewährleisten, dass die ausführende Person dafür geeignet ist. „In dem Pass sehen unsere Kunden auf einen Blick, dass unsere Handwerker für die zugewiesenen Aufgaben ausgebildet, geschult und unterwiesen sind“, sagt Wilhelm Tausch. „Selbstverständlich haben wir sämtliche Schulungen auch zuvor schon durchgeführt. Aber jetzt sind sie auf einfache und einheitliche Weise dokumentiert.“

Zertifizierte Sicherheit

Mit dem Handwerkerpass unterstreicht das Unternehmen damit einmal mehr den hohen Stellenwert der Arbeitssicherheit. Nachgewiesen wird dieser unter anderem mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“ (SmS) sowie durch die Zertifizierung nach der international anerkannten Norm OHSAS 18001. „Hier sind wir stets auf dem neuesten Stand“, betont Tausch. „Wir verfügen nicht nur über die Zertifikate, wir setzen Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit Tag für Tag in unserer praktischen Arbeit um.“

Mehr Information zum Handwerkerpass erhalten Sie von Wilhelm Tausch unter 0611 962 6668 oder wilhelm.tauschnoSpam@isw-technik.de.

Verwendung von Cookies
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Webseiten-Angebot zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.