Inspektion aus der Luft

Seit Januar unterstützt die ISW-Technik ihre Kunden durch hochmoderne Industriedrohnentechnik. Gerüste aufbauen oder Hubsteiger heranschaffen, um ein Dach zu überprüfen? Bei der ISW-Technik ist das jetzt überflüssig, denn seit Jahresbeginn hat sie eine Industriedrohne im Einsatz. Wie diese funktioniert, darüber hat die ISW-Technik ein Kurzvideo gedreht:

In dem Film wird deutlich: Mit der Drohne lassen sich schwer zugängliche Bereiche schnell und einfach inspizieren. Mithilfe einer hochauflösenden Wärmebildkamera werden Schäden an Dächern oder Rohrleitungen sicher identifiziert. „Arbeiten, die sonst einen ganzen Tag brauchen, können wir mit der Drohne in sehr kurzer Zeit durchführen“, sagt Marius Plümper, Leiter Gebäudetechnik und ausgebildeter Drohnenpilot.

Bei Dokumentation, Planung und Vermessung leistet die Drohne ebenso wertvolle Hilfe. Für Flächen oder Gebäude lässt sich mit ihren Metadaten ein 3D-Modell erstellen und zentimetergenau am Bildschirm vermessen. Und in Werbematerialien bringen hochwertige Luftbilder via Drohne ganz neue und ungewöhnliche Perspektiven.

Mehr Information über Realisierung von Projekten mithilfe der Drohne erhalten Sie bei Marius Plümper: +49 611 962 6922, marius.pluempernoSpam@isw-technik.de.

Verwendung von Cookies
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Webseiten-Angebot zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.